1-Anrichte A°mlach

2,480.00

Unsere Anrichte wird aus Massivholz angefertigt

  • Größe 1120 x 620 x 900mm
  • 3 Stk. Holzladen mit Selbsteinzug und TipOn
  • Griffe auf Wunsch änderbar
  • Oberfläche roh geschliffen ( geölte Oberfläche auf Anfrage)

Lieferzeit nach Auftragsabklärung !! – (Nachlieferung ca. 8 Wochen)

Verfügbar bei Nachlieferung

Artikelnummer: 2000901 Kategorie:

Beschreibung

Anrichte A°mlach

Die Form der Nachttische richtet sich nach den sanften Rundungen unserer Heimat und ist ein grandioser Blickfang in Ihren 4 Wänden.

Wir empfehlen zur Pflege unsere Holzbutter

Empfohlene Links vom Zirbentischler

Das von uns verwendete Zirbenholz stammt aus dem Biosphrenpark Salzburger Lungau. Das Zirbenholz wird zum perfekten Zeitpunkt ( in der Ruhephase des Baumes – Saftlose Zeit ) eingeschlagen. Danach wird es rasch eingeschnitten um eine blau Färbung (Blaufäule) zu vermeiden. Das Zirbenholz wird für circa 3 Jahre in Brettstapel gelagert. Somit sind die besten Voraussetzungen für ein einzigartiges und wunderbar duftendes Möbelstück gegeben.

Die Zirbelkiefer (Pinus cembra), kann bei günstigen Umweltbedingungen eine Höhe von 25 Metern, einen Durchmesser von 1,5 Metern und Alter von ungefähr 600 Jahren erreichen. Mit 200 Jahren ist das Höhenwachstum abgeschlossen, das Dickewachstum hingegen endet erst mit dem Absterben des Baumes. Als Flach und Tiefenwurzler ist die Zirbe sturmfest, daher werden Sturmlagen und Nähe der Schneefelder und Gletscher nicht gescheut. Um aber den dort vorherrschenden strengen klimatischen Bedingungen trotzen zu können, verlangt die Zirbe möglichst frische lockere und tiefgründige Böden, warme Sommer und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Da von allen Baumarten nur sie die großen Temperaturschwankungen in den sehr hohen Lagen erträgt, dringt sie in den Zentralalpen bis auf eine Höhe von 2250m vor.

Die Zirbe besiedelt nicht nur die Alpen, sondern auch die Karpaten und Teile Nordasiens.

Das weiche feinfaserige Zirbenholz wurde seit altersher für den Innenausbau, Möbel, Truhen, Schnitzarbeiten und Gefäße verwendet. Schon die alten Bauern wussten, das  Truhen und Gefäßen aus Zirbenholz von keinen Ungeziefern befallen werden.

 

Content missing